Massagen beruhigen und lindern bei Reizdarm

 
 

Bauchschmerzen, Durchfall, Verstopfung und Blähungen – Reizdarm-Beschwerden treten oft plötzlich auf, wie aus heiterem Himmel. Für die schnelle Linderung akuter Beschwerden gibt es kaum Medikamente. Hier können alternative Behandlungsmethoden gute Dienste leisten – darunter z.B. physikalische Behandlungsmethoden, zu denen unter anderem bestimmte Massagetechniken gehören. Das Praktische daran: Die meisten Techniken kann der Patient selbst erlernen und anwenden.

Massage bei Reizdarm
 
 
 

 
 

Kolonmassage entspannt und hilft

Besonders hilfreich bei Reizdarm kann die Kolonmassage sein. Sie hat das Ziel, den Spannungszustand der Muskulatur sowie die Muskeltätigkeit im mittleren Abschnitt des Dickdarms – dem Kolon - zu vermindern. Dazu werden nacheinander gezielt fünf spezielle Punkte (Zäkalpunkt, Aszendenspunkt, Lienalpunkt, Deszendenspunkt und Sigmapunkt) behandelt. Die Kolonmassage, die immer im Atemrhythmus des Patienten erfolgen sollte, orientiert sich am Darmverlauf und verläuft entsprechende im Uhrzeigersinn. Sie beginnt auf der rechten unteren Bauchseite – also ungefähr dort, wo der Dickdarm anfängt. Die Massagepunkte folgen dem Dickdarm bis zum Sigma – der s-förmigen Krümmung des Dickdarms im linken Unterbauch. Von dort geht der Dickdarm in den Enddarm über.

 
 

Selbst massieren? Kein Problem!

Massiert werden sollte zwei bis vier Minuten lang pro Punkt, möglichst mit zwei Fingern in langsamen kleinen Kreisbewegungen, wie Prof. Karin Kraft von der Universitätsmedizin Rostock empfiehlt. Die Finger sollten bei der Einatmung langsam aufwärts und bei der Ausatmung abwärts geführt werden. Dabei sollte mit an- und abschwellender Druck massiert werden, der jedoch nie so stark sein darf, dass ein schmerzhafter Druck entsteht. In der Regel wird die Kolonmassage von Physiotherapeuten ausgeführt. Nach entsprechender Anleitung durch einen Experten ist – so Prof. Kraft – die Selbstbehandlung problemlos möglich. 

Darmtransit nachweislich verkürzt

Die Wirkungen der Kolonmassage sind inzwischen auch wissenschaftlich untersucht. In diversen Studien wurden, so Prof. Kraft, positive Effekte nachgewiesen. So ist die Wirkung der Kolonmassage vor allem bei Reizdarm und bei chronischer Verstopfung einschließlich der spastischen Form belegt. Eine systematische Übersichtsarbeit (Cochrane-Review) der Kolonmassage hat bestätigt, dass die manuelle Therapie bei chronischer Obstipation die Darmbewegung stimuliert, die Durchgangszeit des Speisebreis verkürzt und Schmerzen reduziert. Eine Studie konnte zeigen, dass die Kolonmassage sogar die häufig hartnicke Verstopfung nach gastrointestinalen Operationen zu lindern vermag.

 
 
 

Masssage beruhigt das Vegetativum

Der Wirkmechanismus der Massage beruht offensichtlich darauf, dass sie für einen vegetativen Ausgleich im Unterbauch sorgt, was gerade bei Reizdarm die Schmerzen entscheidend lindern kann. Die Behandlung sorgt für einen äußeren Reiz, der Tonus und Peristaltik des Darmes in Richtung auf eine Harmonisierung verändert. Allerdings ist nicht jeder Patient für die Kolonmassage geeignet: Bei ungewöhnlich starken Schmerzen oder akuter Entzündung sollte man darauf verzichten oder sich mit seinem Facharzt beraten, rät Prof. Kraft. Nicht angewandt werden sollte die Kolonmassage bei Krebserkrankungen im Bauchraum, akuter Schub bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, akuten Entzündungen im Bauchraum, Divertikulose, Darmverschluss und Schwangerschaft.

Dr. Friedhelm Mühleib

 
 

 
 

Inhaltsseite

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl. Integer sit amet lectus. Nam suscipit magna nec nunc. Maecenas eros ipsum, malesuada at, malesuada a, ultricies dignissim, justo. Mauris gravida dui eget elit. In lacus est, bibendum vitae, malesuada quis, lacinia vel, nulla. Aenean varius mauris vitae neque. Maecenas a nibh. Curabitur pretium tortor. Integer nec dolor non ante semper tincidunt. Cras consectetuer mauris vel quam. Morbi tincidunt, urna sed varius pellentesque, ligula justo blandit quam, sed tempus purus mauris sit amet dui. In sapien mauris, eleifend id, malesuada sed, faucibus nec, elit. Quisque facilisis faucibus neque. Sed malesuada mi eget elit. Fusce mauris massa, posuere a, sodales sit amet, egestas id, elit.

Informieren Sie sich auf unserer Seite: Entstehung eines Reizdarms, Diagnose- und Therapiemöglichkeiten.