Alarm im Darm – wo finde ich den richtigen Arzt?

 
 

In Deutschland gibt es rund 1100 niedergelassene Magen-Darm-Ärzte – und einen davon ganz sicher auch in Ihrer Nähe. Erkrankungen des Magen-Darm-Systems sind oft unangenehm. Dennoch sind sie oft gut behandelbar. Halten Beschwerden längere Zeit an, schafft oft erst die Untersuchung beim Magen-Darm-Arzt Gewissheit, ob es sich um eine harmlose oder eine ernste Erkrankung handelt. Bei einem entsprechenden Verdacht ist immer der Besuch beim Facharzt angesagt. Doch wo ist die nächste Praxis? Wenn es darum geht, einen Facharzt zu finden, bietet die Website der Magen-Darm-Ärzte schnelle Hilfe.

Magen Darm Ärzte
 
 
 

 
 

Verständliche Informationen für Patienten

Für Patienten mit Beschwerden im Magen-Darm-Bereich hält die neue Website verständliche und wichtige Basisinformationen bereit. Die integrierte Facharztsuche führt Betroffene auf schnellstem Weg zum Spezialisten. Als qualifizierte Fachärzte verfügen Magen-Darm-Ärzte über alle modernen Diagnose- und Therapieverfahren, die ambulant durchgeführt werden können. Sie kümmern sich intensiv um akut und chronisch schwer erkrankte Patienten. Die Magen-Darm-Ärzte engagieren sich seit Jahren für eine flächendeckende ambulante Versorgung von Menschen, die an schweren, manchmal lebensbedrohlichen Erkrankungen des Verdauungssystems, insbesondere der Leber und des Darms, leiden.

 
 

Magen-Darm-Arzt = Gastroenterologe

Sind Magen-Darm-Ärzte etwas anderes als Gstroenterologen? Sind sie nicht: Wenn sich die Gasroenterologen als „Magen-Darm-Ärzte“ präsentieren, geht es vor allem um Patientennähe: „Die Idee, für die Öffentlichkeit anstelle des akademischen Namens ,Gastroenterologe‘ die Bezeichnung ,Magen-Darm-Arzt‘ wieder einzuführen, soll dazu beitragen, dass Menschen schon allein wegen des verständlicheren Begriffes in unserem Portal Rat und Hilfe suchen“, erklärt der Vorsitzende der Stiftung LebensBlicke, Prof. Jürgen Riemann.

Patientennähe im Vordergrund

Dr. Franz Josef Heil, Vorsitzender des Bundesverbandes der niedergelassenen Gastroenterologen, ergänzt: „Wir haben uns gefragt: Wer besucht unsere Website? Viele Patienten möchten einen Magen-Darm-Arzt in ihrer Nähe finden. Andere haben gehört, dass Darmkrebsvorsorge wichtig ist und wollen mehr wissen. Wieder andere suchen verständlich aufbereitetes, medizinisches Fachwissen bei uns. Etwa, weil sie selbst betroffen sind. Diesen unterschiedlichen Interessen soll die neue Struktur der Seite gerecht werden“. Patientennähe und Verständlichkeit stehen damit bei der Aufklärung über Risiken und Behandlungsmöglichkeiten von Magen-Darm-Erkrankungen im Vordergrund.

 
 
 

Auch bei Reizdarm zum Facharzt

Auch bei anhaltenden Reizdarmsymptomen empfiehlt es sich, einen Magen-Darm-Arzt aufzusuchen, um den Sachverhalt abzuklären und gravierende Erkrankungen wie Darmkrebs auszuschließen. Die integrierte Facharztsuche kann im Übrigen auch für medizinische Fachkräfte im Umfeld von Magen-Darm-Erkrankungen – z.B. Diätassistenten und Ernährungstherapeuten - eine nützliche Quelle sein, etwa dann, wenn es darum geht, Kooperationspartner zu finden oder für Klienten einen wohnortsnahen Facharzt zu recherchieren.

Dr. Friedhelm Mühleib

 
 

 
 

Website der Magen-Darm-Ärzte
www.magen-darm-aerzte.de

Inhaltsseite

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl. Integer sit amet lectus. Nam suscipit magna nec nunc. Maecenas eros ipsum, malesuada at, malesuada a, ultricies dignissim, justo. Mauris gravida dui eget elit. In lacus est, bibendum vitae, malesuada quis, lacinia vel, nulla. Aenean varius mauris vitae neque. Maecenas a nibh. Curabitur pretium tortor. Integer nec dolor non ante semper tincidunt. Cras consectetuer mauris vel quam. Morbi tincidunt, urna sed varius pellentesque, ligula justo blandit quam, sed tempus purus mauris sit amet dui. In sapien mauris, eleifend id, malesuada sed, faucibus nec, elit. Quisque facilisis faucibus neque. Sed malesuada mi eget elit. Fusce mauris massa, posuere a, sodales sit amet, egestas id, elit.

Informieren Sie sich auf unserer Seite: Entstehung eines Reizdarms, Diagnose- und Therapiemöglichkeiten.