Der Weg zum Wohlfühl-Darm

 
 

"Die Gesundheit sitzt im Darm“. Wer hätte diesen Satz, der von Dr. F.X. Mayr (1875-1965), einem der großen Naturheilkundler des vergangenen Jahrhunderts, stammt, nicht schon gehört. Wer Probleme mit der Darmgesundheit hat, braucht nicht viele Erklärungen, um diesen Satz zu verstehen. Tatsächlich spiegelt uns kaum ein Organ so unmittelbar wie der Darm zurück, wenn irgendetwas nicht vertragen wird. Verdauungsbeschwerden, Autoimmunerkrankungen, Übergewicht oder Hautprobleme zum Beispiel haben ihre Ursache häufig in einer gestörten Darmflora, in funktionellen Störungen oder in anderen Erkrankungen des Darms. Für den Arzt Klaus Heid ist das „Grund genug, mal einen Gang zurück zu schalten und dem Darm eine kleine Auszeit zu gönnen.“ Gleichzeitig war es der Anlass für ihn, ein Büchlein mit dem Titel „Wohlfühl-Darm“ zu verfassen. Kernstück des Ratgebers ist ein 2-Wochen Programm zum Entlasten und Regenerieren des Darmes. Für Menschen mit Reizdarm und vielen anderen Darmbeschwerden, aber auch für Darmgesunde, kann der Ratgeber eine wichtige Hilfe sein. Das Buch bringt zwar nichts umwerfend Neues, fast aber sehr gut zusammen, was alle wissen, woran sich im Alltag aber leider (fast) keiner hält.

vorbeugen mit selen
 
 
 

 
 

Kur auf der Basis von X.F. Mayr

Wer sich zur Durchführung der 2-Wochen Kur entschließt, begibt sich – je nach Ausgangssituation – auf einen guten und nachhaltigen Weg, die Gesundheit seines Darmes wiederherzustellen, zu verbessern oder zu erhalten. Gleich zu Beginn seines Buches stellt Heid klar, dass seine Kur zwar kein Allheilmittel ist: „Wann hat das Buch seinen Zweck erfüllt? Wenn nach der Lektüre zu viel, zu oft, zu spät, zu schnell, zu schwer und zu sauer essen für Sie keine unlösbaren Probleme mehr sind. Wenn Sie wissen, was zu tun ist, damit der Bauch nicht mehr drückt. Wenn Sie – wie meine Patienten – sagen können: Ich fühle mich leichter, wacher und fitter.“ Dabei ist Heid als naturheilkundlich orientierter Arzt, der in einem Zentrum für integrative Medizin arbeitet, ein großer Freund und Verfechter der Ideen des Naturheilarztes X.F. Mayr und seiner Darmkur: „Was stresst unseren Darm? Wir essen zu viel, zu oft, zu spät, zu schnell, zu schwer und zu sauer. Diese Erkenntnis hatte der österreichische Arzt Franz Xaver Mayr schon vor gut 100 Jahren. Er entwickelte die F. X. Mayr-Kur, die inzwischen modifiziert und modernisiert wurde und immer weitere Verbreitung findet. Sie ist so erfolgreich, weil sie ein praktisches Training für eine alltagstaugliche Esskultur ist, die dem Darm guttut – und damit dem ganzen Menschen.“

 
 

Praktischer Leitfaden für einen gesunden Darm

Dabei will das Buch keine ärztlich begleitete F.X. Mayr-Kur ersetzen, sondern vielmehr ein praktischer Leitfaden für eine genussvolle Esskultur im Alltag sein. Zum Einstieg ins Thema vermittelt Heid Wissenswertes über den Darm und unsere Verdauung und geht dann auf die Verbindung zwischen Ernährungsverhalten und Darmgesundheit ein. Dabei bringt der viele Kardinalfehler der modernen Esskultur zur Sprache – dass wir z. B. zu schnell, zu viel, zu oft, zu spät, zu schwer und zu sauer essen, und wie sich das ändern lässt. Im zweiten Teil des Buches präsentiert Heid dem Leser unter dem Motto „Urlaub für den Darm“ seine 2-Wochen Kur, die dabei helfen will, den Darm zu beruhigen, zu reinigen und schonend wieder aufzubauen.

Fahrplan für die Kur

Zunächst wird klar, dass es sich eigentlich um eine 3-Wochen Kur handelt: Eine Woche Vorkur und dann die 2-Wochen-Intensivkur. In der Vorkur werden schrittweise ungünstige Nahrungs- und Genussmittel reduziert und bereits mit verschiedenen Bewegungs- und Entspannungsübungen begonnen. Der Intensivkurs schließlich beruht auf betont basischer Ernährung, mit Lebensmitteln, die leicht verdaulich und damit schonend für den Darm sind. Ergänzt wird das Ganze durch viele wohltuende Entspannungsübungen für den Darm. Im Kapitel über die „Nachkur“ schließlich gibt der Autor Tipps für den Neustart und ermuntert die Leser, den neuen, darmfreundlichen „Ernährungskurs“ in modifizierter Form langfristig beizubehalten.

 

Leckere Rezepte

Nach so viel Theorie schließt der Ratgeber mit einer schönen Portion Praxis.

Da Kochen und genussvoll Essen nach eigenem Bekunden zu Heids Lieblingsbeschäftigungen gehören, hat er am Ende des Buches eine Reihe seiner Lieblingsrezepte zusammengestellt, die zudem wunderbar appetitanregend fotografiert sind. Wenn Wem klar wird, dass eine Intensivkur für den Darm zu allem auch noch lecker schmecken kann, der muss mit der Entscheidung nicht mehr zögern. So lautet denn auch unser Rat: Freuen Sie sich auf ein entspannendes Buch für einen entspannten Bauch. Die zwei Wochen für mehr Wohlbefinden und einen entspannten Darm werden Ihnen gut tun.

Dr. Friedhelm Mühleib

 
 

 
 

Klaus Heid
Wohlfühl-Darm: Das 2-Wochen-Programm zum Entlasten und Regenerieren

Taschenbuch, 160 Seiten
Verlag TRIAS
ISBN: 978-3432103815
Preis: 17,99 €

Über Klaus Heid
Klaus Heid ist Arzt und lebt mit seiner Frau Ute in Karlsruhe. Er ist naturheilkundlich orientiert mit dem Schwerpunkt F.X. Mayr-Medizin und arbeitet im Zentrum für integrative Medizin - Privatpraxis Dr. König & Kollegen in Karlsruhe. Er isst nicht nur mit Genuss sondern kocht auch gerne und hat die Rezepte einiger seiner Lieblingsgerichte für dieses Buch zusammengestellt.

 

Inhaltsseite

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl. Integer sit amet lectus. Nam suscipit magna nec nunc. Maecenas eros ipsum, malesuada at, malesuada a, ultricies dignissim, justo. Mauris gravida dui eget elit. In lacus est, bibendum vitae, malesuada quis, lacinia vel, nulla. Aenean varius mauris vitae neque. Maecenas a nibh. Curabitur pretium tortor. Integer nec dolor non ante semper tincidunt. Cras consectetuer mauris vel quam. Morbi tincidunt, urna sed varius pellentesque, ligula justo blandit quam, sed tempus purus mauris sit amet dui. In sapien mauris, eleifend id, malesuada sed, faucibus nec, elit. Quisque facilisis faucibus neque. Sed malesuada mi eget elit. Fusce mauris massa, posuere a, sodales sit amet, egestas id, elit.

Informieren Sie sich auf unserer Seite: Entstehung eines Reizdarms, Diagnose- und Therapiemöglichkeiten.